Sie befinden sich hier:

Zahnfleisch: Umfassende Informationen, Aufgabe und Erkrankungen

Was ist Zahnfleisch?

Das Zahnfleisch ist ein Bestandteil des Zahnhalteapparates. Es sorgt also dafür, dass unsere Zähne sicher im Kiefer verankert sind. Darüber hinaus besteht seine Aufgabe darin, die Zahnwurzel vor Krankheitserregern zu schützen und das Vordringen von Fremdkörpern an die Zähne zu verhindern.

Medizinische Definition

Der medizinische Fachterminus für das Zahnfleisch lautet Gingiva, früher war auch die Bezeichnung Biller geläufig. Die Gingiva ist ein Teil der Mundschleimhaut, genauer gesagt, der masikatorischen Schleimhaut (Mukosa), also des Teils der Schleimhaut, der am Kauvorgang beteiligt ist.

Die Mukosa bedeckt den sogenannten Alveolarkamm, in dem sich als Vertiefungen des Kieferknochens die Zahnfächer (Alveolen) befinden, worin die Zähne mit ihren Wurzeln stecken. Die Zahnhälse werden von der Mukosa rundum (zervikal) eingefasst. Auf diese Weise umfasst das Zahnfleisch als epitheliale Manschette (Saumepithel) die Zahnhälse und schottet somit die Eintrittsstelle des Zahnes in den Kieferknochen vor der Mundhöhle ab.

Das Zahnfleisch geht in Richtung der Zahnwurzelspitzen (apikal) schließlich in die lose Alveolar-Schleimhaut über, zwischen diesen Zonen verläuft die sogenannte mukogingivale Grenze (Linea girlandiformis). Weiterhin sind der Gaumen sowie der Oberkiefer-Alveolarfortsatz mit mastikatorischer Schleimhaut ausgekleidet.

Freie Gingiva

Bei der Gingiva wird zwischen freier und befestigter Gingiva unterschieden. Die freie Gingiva verläuft vom oberen Gingival-Rand, an dem der Zahnschmelz sichtbar wird, in Richtung der Zahnwurzeln bis etwa zur Grenze zwischen Zahnschmelz und Zahnzement, der sogenannten freien gingivalen Furche und schließt auch das Zahnfleisch in den Zahnzwischenräumen (Zahnfleischpapillen) ein. Da dieser Teil des Zahnfleisches eben nicht befestigt ist, ist er für Schädigungen und Erkrankungen auch am anfälligsten.

Befestigte Gingiva

Von der freien gingivalen Furche auf Höhe der Schmelz-Zement-Grenze bis zur mukogingivalen Grenze reicht die befestigte Gingiva. Durch Bindegewebsfasern ist sie fest mit dem darunterliegenden Alveolarknochen und dem Zement verbunden.

Gewebearten (Histologie)

Die freie Gingiva wird unterteilt in …

  • das orale Epithel, das in Richtung Mundhöhle verlauft,
  • das orale Sulkusepithel, das zum Zahn hin ausgerichtet ist, jedoch noch keinen Kontakt zum Zahn unterhält,
  • das Saumepithel, das die Kontaktstelle von Gingiva und Zahn markiert.

Die befestigte Gingiva wird unterteilt in …

  • das Stratum basale (germinativum),
  • das Stratum spinosum,
  • das Stratum granulosum,
  • das Stratum corneum

Gewebeaufbau

Das Zahnfleisch ist aus histologischer (gewebekundlicher) Sicht aus einem mehrschichtigen Plattenepithel aufgebaut, welches allerdings nur wenige Hornhautschichten aufweist. Eine Unterhaut (Subkutis) fehlt, daher ist das Zahnfleisch nicht verschiebbar. Außerdem kann es nicht nachgebildet werden.

Zahnfleischfurche

Der Begriff Zahnfleischfurche (Sulcus gingivae) bezeichnet die Grenze zwischen Zahn und Zahnfleisch, Bei einem gesunden Gebiss beträgt ihre Sondierungstiefe etwa zwei Millimeter. Innerhalb der Furche befindet sich das innere Saumepithel, das sich noch einmal in zwei unterschiedliche Gewebearten unterteilen lässt, nämlich in das frei am Zahn gleitende Sulkusepithel und das mit dem Wurzelelement verbundene Haftepithel.

Zahnfleischtasche

Bei den Zahnfleischtaschen handelt es sich um einen Spalt zwischen dem Zahn und dem ihn umgebenden Zahnfleisch bzw. Kieferknochen. Die Zahnfleischtasche tritt als Symptom und Folge einer entzündlichen Zahnbetterkrankung (zum Beispiel einer Parodontitis) auf, welche zumeist auf eine mangelhafte Mundhygiene zurückzuführen ist. Wenn man Bakterien und Beläge nicht regelmäßig entfernt, setzen sie sich fest, auch unterhalb des Zahnfleisches an der Zementoberfläche als sogenannte Konkremente. Die schädigenden Bakterien produzieren Giftstoffe, die Entzündungen hervorrufen, in deren Folge sich das Zahnfleisch vom Zahn löst: Eine Zahnfleischtasche (auch Zahntasche oder Knochentasche genannt) entsteht.

Taschentiefe

Der Abstand zwischen dem oberen Zahnfleischrand und dem Taschenboden bestimmt die Taschentiefe, die das wichtigste Indiz für den Fortschritt einer Zahnbetterkrankung darstellt.

Folgen einer Taschenbildung

In einer tiefen Zahnfleischtasche kann sich bei fortgeschrittener Erkrankung ein Taschenabszess bilden. Darüber hinaus kann Knochensubstanz verloren gehen, und der Zahnfleischansatz kann sich in Richtung der Wurzelspitze verschieben, Als letzte Konsequenz einer ausgeprägten Taschenbildung droht der Zahnausfall.

Zahnfleischerkrankungen

Infolge eines zumeist durch mangelhafte Mundhygiene ausgelösten Befalls des Zahnfleisches mit schädigenden Bakterien und Mikroorganismen kann eine Zahnfleischentzündung ausgelöst werden, die sogenannte Gingivitis. Wird der Gingivitis nicht mit zahnhygienischen und zahnmedizinischen Maßnahmen konsequent entgegengetreten droht ihre Verschärfung zu einer ausgewachsenen Parodontose bzw. Parodontitis.

Vorsicht, Zahnfleischbluten!

Zahnfleischbluten kann zwar auch mechanische (falsche Putztechniken), hormonelle oder chemische Ursachen haben, zumeist jedoch ist es als erstes Anzeichen für eine bakteriell ausgelöste entzündliche Erkrankung des Zahnfleisches (zum Beispiel für eine Gingivitis) zu werten.

Gingivitis

Eine Zahnfleischentzündung oder Gingivitis kann verschiedene Ursachen haben. Sie kann einerseits (unabhängig von Plaque bzw. Zahnbelägen) durch Bakterien-, Viren- oder Pilzbefall im Zuge einer Autoimmunerkrankung auftreten und andererseits weitaus häufiger durch Bakterienbefall infolge nicht oder nur unzureischend entfernten Zahnbelags (Plaque) oder Zahnsteins.

Plaquebedingte Gingivitis

Zahnbeläge und bereits mineralisierter, festsitzender Plaque (Zahnstein) enthalten eine Vielzahl von Bakterien, deren Ausscheidungen Entzündungen am Zahnfleisch auslösen und die Bildung von Zahnfleischtaschen begünstigen.

Initiale Gingivitis

Eine initiale Gingivitis geht mit einer Rötung des weicher werdenden Zahnfleisches, Schwellungen und Zahnfleischbluten einher. Die Ursache dafür sind Gewebeschäden, die durch Bakterienausscheidungen wie Enzyme und Toxine hervorgerufen werden. Einer initialen Gingivitis kann durch mundhygienische Maßnahmen erfolgreich entgegengetreten werden, sie ist noch vollkommen reversibel.

Chronische Gingivitis

Bei einer chronischen Gingivitis, die das fortgeschrittene Stadium einer nicht bekämpften initialen Gingivitis darstellt, ist nicht nur oberhalb, sondern auch unterhalb des Zahnfleischrandes Plaque vorzufinden (subgingivaler Plaque). Außerdem ist eine Vertiefung der Zahnfleischtaschen feststellbar.

Zahnfleischerkrankung: Diagnose Gingivitis

So sieht ein Zahn aus, der an Gingivitis erkrankt ist.

Parodontose/ Parodontitis

Der Übergang von der chronischen Gingivitis zu einer oberflächlichen Parodontitis ist fließend: Zunehmend breitet sich die Entzündung vom Zahnfleischsaum in die Tiefe aus, immer mehr Speisereste und Bakterien sammeln sich an, der subgingivale Plaque verhärtet sich zu subgingivalem Zahnstein, der Blutfarbstoffe einlagert und spitz und scharfkantig wird. Neben speziellen keimabtötenden Mundspüllösungen wird jetzt oft auch eine Parodontalbehandlung notwendig. Eine tiefe Parodontitis, die letzte und akuteste Phase einer Zahnfleischentzündung, geht mit einem Angriff auf die Knochensubstanz des Kiefers einher, die mehr und mehr zersetzt wird. Die Zähne beginnen schließlich zu wackeln und fallen schlimmstenfalls aus. Zahnärztliche Maßnahmen umfassen nun auch die Gabe von Antibiotika, die Desinfektion der Zahnfleischtaschen sowie die Entfernung infizierten Wurzelzementes.

Zahnfleischerkrankung: Diagnose Parodontitis

So sieht ein Zahn aus, der an Parodontose erkrankt ist.

Zahnfleisch: Pflege und Prophylaxe

Um Schädigungen des Zahnfleisches vorzubeugen, sollte man eine tägliche sorgfältige Mundhygiene betreiben, die neben dem gründlichen Zähneputzen auch den Einsatz von Zahnseide, Zwischenraumbürsten und antibakteriellen Mundspüllösungen vorsieht. Auch die richtige Putztechnik mit einer weichen Zahnbürste ist dabei wichtig, damit mechanische Verletzungen vermieden werden. Darüber hinaus sind regelmäßige zahnärztliche Kontrolluntersuchungen und professionelle Zahnreinigungen (Plaque- und Zahnsteinentfernung) sinnvoll. Die Kosten dafür tragen die gesetzlichen Kassen in manchen Fällen auf freiwilliger Basis. Mit dem Abschluss einer Zahnzusatzversicherung werden die Kosten im Rahmen der vertraglichen Vereinbarung meist zu 100 Prozent mit einem Budget von bis zu 300 Euro übernommen.

Prophylaxe und Zahnreinigung

Das leisten die Zahnzusatzversicherungen

Tarif Professionelle ZahnreinigungKariesrisikodiagnostikMundhygienestatus
Allianz Private Krankenversicherung
DentalBest 100 %, bis 120 Euro 100 %, bis 120 Euro 100 %, bis 120 Euro
ZahnBest + ZahnFit 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro
DentalPlus 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro
ZahnPlus + ZahnFit 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro
ZahnBest - - -
ZahnPlus - - -
ZahnFit 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro
Alte Oldenburger
ZB 90 und ZE 80 100 %, bis 50 Euro 100 %, bis 50 Euro 100 %, bis 50 Euro
ZE 80 - - -
ZB 90 100 %, bis 50 Euro 100 %, bis 50 Euro 100 %, bis 50 Euro
ARAG
Dent 100 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
Dent 90 Plus 100 %, bis 160 Euro  100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro
Dent 90 100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro
Dent 70 100 %, bis 70 Euro 100 %, bis 70 Euro 100 %, bis 70 Euro
AXA
Dent Premium U 100 %, bis 120 Euro 100 %, bis 120 Euro 100 %, bis 120 Euro
Dent Komfort U 75 %, bis 100 Euro 75 %, bis 100 Euro 75 %, bis 100 Euro
Barmenia
MehrZahn 100 mit ZahnVorsorge Bonus 100 %  100 %  100 % 
MehrZahn 90 mit ZahnVorsorge Bonus 100 %  100 %  100 % 
MehrZahn 80 mit ZahnVorsorge Bonus 100 %  100 %  100 % 
ZGu plus (Alttarif) 85 %, bis 85 Euro 85 %, bis 85 Euro 85 %, bis 85 Euro
Prophy (Alttarif) 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro
AZ plus (Alttarif) - - -
Concordia
ZT+ZB 100 %, bis 150 Euro  100 %, bis 150 Euro  100 %, bis 150 Euro 
ZE+ZB 100 %, bis 150 Euro  100 %, bis 150 Euro  100 %, bis 150 Euro 
ZT - - -
ZE - - -
Continentale
CEZP-U 100 %, bis 80 Euro 100 %, bis 80 Euro 100 %, bis 80 Euro
CEZK-U - - -
DA Direkt
Premium Plus 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro 
Komfort 100 %, bis 150 Euro  100 %, bis 150 Euro  100 %, bis 150 Euro 
Premium 100 %, bis 180 Euro  100 %, bis 180 Euro  100 %, bis 180 Euro 
DFV Deutsche Familienversicherung
Zahnschutz Exklusiv 100 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
Zahnschutz Premium 90 100 %, bis 180 Euro 100 %, bis 180 Euro 100 %, bis 180 Euro
Zahnschutz Komfort 70 100 %, bis 140 Euro 100 %, bis 140 Euro 100 %, bis 140 Euro
Zahnschutz Basis 50 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro
Die Bayerische
Zahn Prestige Plus 100 %, bis 250 Euro  100 %, bis 250 Euro 100 %, bis 250 Euro
Zahn Prestige 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
Zahn Komfort 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
Zahn Smart 100 %, bis 160 Euro  100 %, bis 160 Euro  100 %, bis 160 Euro 
DKV
KDTP 100 und KDBE 100 %, bis 150 Euro  - -
KDT 85 + KDBE 100 %, bis 150 Euro  - -
KDTK85 + KDBP 100 % , bis 300 Euro 100 % , bis 300 Euro 100 % , bis 300 Euro
KDT 70 + KDBS 100 %, bis 70 Euro - -
ERGO
ZAB+ZAE+ZBB+ZBE 100 %  100 %  100 % 
ZAB+ZBB+ZBE 100 %  100 %  100 % 
ZAB+ZAE+ZBB 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro
ZBB+ZBE 100 %  100 %  100 % 
Gothaer
MediZ Duo 90 100 % , bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
MediZ Duo 80 100 % , bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
MediZ Premium+Prophy 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro
MediZ Premium - - -
MediZ Plus+Prophy 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro
Hallesche
Giga Dent 100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro
Mega Dent 100 %, bis 160 Euro  100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro
Smart Dent 100 %, bis 160 Euro  100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro
BISS 80 80 %, bis 50 Euro - -
dentZE 100 + dentZB 100 - - -
dentZE 90 + dentZB 100 - - -
dent ZE100 + dentPRO80 100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro
dent ZE 90 + dentPRO 80 100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro
dent ZE 100 - - -
dent ZE 90 - - -
Hanse Merkur
EZL 100 %, bis 130 Euro  - 100 %, bis 130 Euro 
EZK 100 %, bis 130 Euro  - 100 %, bis 130 Euro 
EZ+EZT+EZP 100 %, bis 65 Euro - 100 %, bis 65 Euro
INTER
Z 90 Plus 100 %, bis 150 Euro 100 %  100 % 
Z90 ZPro 100 %  100 %  100 % 
Z80 ZPro 100 %  100 %  100 % 
Z70 ZPro 100 %  100 %  100 % 
Z90 - - -
Z80 - - -
Z70 - - -
Janitos
JA Dental max 100 %, bis 150 Euro 100 %, bis 150 Euro 100 %, bis 150 Euro
JA Dental plus 90 %, bis 100 Euro - 90 %, bis 100 Euro
JA Dental - - -
Münchener Verein
ZahnGesund 100 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro 
ZahnGesund 85+ 100 %, bis 170 Euro  100 %, bis 170 Euro  100 %, bis 170 Euro 
ZahnGesund75+ 100 %, bis 150 Euro  100 %, bis 150 Euro  100 %, bis 150 Euro 
571+572+573+574 100 %, bis 170 Euro 100 %, bis 170 Euro 100 %, bis 170 Euro
570+572+573+574 100 %, bis 170 Euro 100 %, bis 170 Euro 100 %, bis 170 Euro
Nürnberger
Z 100 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
Z 90 100 %, bis 150 Euro 100 %, bis 150 Euro 100 %, bis 150 Euro
R+V
Premium (Z1U+ZV) 100 %  100 %  100 % 
Comfort (Z2U+ZV) 100 %  100 %  100 % 
Classic (Z3U+ZV) 100 %  100 %  100 % 
Premium (Z1U) - - -
Comfort (Z2U) - - -
Classic (Z3U) - - -
SDK
Zahn 70 (ZP 7) 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro
Zahn 100 (ZP 1) 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
Zahn 90 (ZP 9) 100 %, bis 150 Euro 100 %, bis 150 Euro 100 %, bis 150 Euro
Signal Iduna
Zahn Top 90 % , bis 135 Euro 90 % , bis 135 Euro 90 % , bis 135 Euro
Zahn Top Pur 90 % , bis 135 Euro 90 % , bis 135 Euro 90 % , bis 135 Euro
Zahn Plus 70 % , bis 105 Euro 70 % , bis 105 Euro 70 % , bis 105 Euro
Zahn Plus Pur 70 % , bis 105 Euro 70 % , bis 105 Euro 70 % , bis 105 Euro
UKV
Zahn Privat Premium 90 %, bis 108 Euro 90 %, bis 108 Euro 90 %, bis 108 Euro
Zahn Privat Optimal 70 %, bis 84 Euro 70 %, bis 84 Euro 70 %, bis 84 Euro
ZahnPrivat Kompakt 50 %, bis 60 Euro 50 %, bis 60 Euro 50 %, bis 60 Euro
uniVersa
uni-dent | Privat 90 % , bis 75 Euro  90 % , bis 75 Euro 90 %, bis 75 Euro
uni-dent | Komfort 100 %, bis 75 Euro  - 100 %, bis 75 Euro 
Württembergische
ZE 90 + ZBE 100 %, bis 300 Euro  100 %, bis 300 Euro  100 %, bis 300 Euro 
ZE 70 + ZBE 100 %, bis 300 Euro  100 %, bis 300 Euro  100 %, bis 300 Euro 
ZE 50 + ZBE 100 %, bis 300 Euro  100 %, bis 300 Euro  100 %, bis 300 Euro 
ZE90 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro 
ZE70 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro 
ZE50 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro 
Gezeigt wird der Prozentsatz der Erstattung und das maximale Budget. Für weitere Informationen rufen Sie den Tarif auf.
2-mal 100 Euro jährlich
2-mal jährlich je 80 Euro
unbegrenzte Leistung
im Rahmen der Behandlung, nicht: Kariesdetektor
unbegrenzte Leistung
unbegrenzte Leistung
im Rahmen der Behandlung, nicht: Kariesdetektor
unbegrenzte Leistung
unbegrenzte Leistung
im Rahmen der Behandlung, nicht: Kariesdetektor
unbegrenzte Leistung
alle 2 Jahre
alle 2 Jahre
alle 2 Jahre
alle 2 Jahre
alle 2 Jahre
alle 2 Jahre
100 Euro je PZR, innerhalb Zahnarztnetzwerk ohne Begrenzung
innerhalb Zahnarztnetzwerk ohne Begrenzung
innerhalb Zahnarztnetzwerk ohne Begrenzung
bei ZA im Partnernetzwerk keine Begrenzung
bei ZA im Partnernetzwerk keine Begrenzung
bei ZA im Partnernetzwerk keine Begrenzung
bei ZA im Partnernetzwerk keine Begrenzung
bei ZA im Partnernetzwerk keine Begrenzung
bei ZA im Partnernetzwerk keine Begrenzung
erstattet werden auch Kosten für Bleaching ohne medizinsiche Notwendigkeit, außerdem Kostenübernahme im 1. VJ für el. Zahnbürste bis 60 Euro
2-mal 80 Euro
2-mal 80 Euro
2-mal 80 Euro
2X75 Euro, 2 x 100 Euro bei Koop-Zahnärzten
2X75 Euro, 2 x 100 Euro bei Koop-Zahnärzten
nur bei fehlender Leistungspflicht GKV
nur bei fehlender Leistungspflicht GKV
nur bei fehlender Leistungspflicht GKV
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
Bleaching ist im Rahmen des Budgets ebenfalls möglich.
Bleaching ist im Rahmen des Budgets ebenfalls möglich.
2-mal 80 Euro im Jahr
2-mal 80 Euro pro Jahr
2-mal jährlich je 65 Euro
2-mal jährlich je 65 Euro
2-mal jährlich je 65 Euro
2-mal jährlich je 65 Euro
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
1x jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
1x jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
1x jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
1x-jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
begrenzt nur durch Zahnstaffel
begrenzt nur durch Zahnstaffel
1x jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
1x jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
1x jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
2-mal jährlich 100 Euro
2-mal jährlich 100 Euro
2-mal jährlich 100 Euro
2-mal 85 Euro als Budget
2-mal 85 Euro als Budget
2-mal 85 Euro als Budget
2-mal 75 Euro als Budget
2-mal 75 Euro als Budget
2-mal 75 Euro als Budget
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
ab 22. Lebensjahr werden 150 Euro zu max. 90 % erstattet
ab 22. Lebensjahr werden 150 Euro zu max. 90 % erstattet
ab 22. Lebensjahr werden 150 Euro zu max. 90 % erstattet
ab 22. Lebensjahr werden 150 Euro zu max. 90 % erstattet
ab 22. Lebensjahr werden 150 Euro zu max. 90 % erstattet
ab 22. Lebensjahr werden 150 Euro zu max. 90 % erstattet
max. Rechnungsbetrag 150 Euro
max. Rechnungsbetrag 150 Euro
max. Rechnungsbetrag 150 Euro
max. Rechnungsbetrag 150 Euro
max. Rechnungsbetrag 150 Euro
max. Rechnungsbetrag 150 Euro
bei 10 Jahres Bonusheft, bei mindestens 5 Jahren 85 %, sonst 80 %
Erhöhung mgl. bei Vorlage Zahnstatus
bei 10 Jahres Bonusheft, bei mindestens 5 Jahren 85 %, sonst 80 %
Höchstsumme zusammen mit plastischen Füllungen
Höchstsumme zusammen mit plastischen Füllungen
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren

Lesetipps der Redaktion

Zahnzusatzversicherung Vergleich

Zusatzversicherung Vergleich

Alle Versicherer & Tarife auf einen Blick

null

Ratgeber Zahngesundheit

Tipps für Ihre gesunden Zähne

Zahnzusatzversicherung Test

Zahnzusatzversicherung Test

Expertenmeinungen zur Zahnzusatzversicherung

null

Zahnzusatzversicherung Wartezeit

Sofortschutz für die Zähne

null

Zahnzusatzversicherung Leistungen

Was der Schutz wirklich bringt

null

Zahnzusatzversicherung sinnvoll?

Für wen sich welcher Schutz lohnt

Zahnzusatzversicherung Kinder

Zahnzusatzversicherung Kinder

Das müssen Familien wissen

Zahnzusatzversicherung: Kündigung und Wechsel

Kündigung und Wechsel

Ab sofort mehr Service und besserer Schutz