Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit

Viele suchen eine Zahnzusatzversicherung, wenn der Zahnarztbesuch quasi schon vor der Tür steht. Und natürlich möchten die meisten dann eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit, die möglichst schnell die Kosten einer möglichen Zahnbehandlung abdeckt – vom Zahnersatz über eine klassische Zahnbehandlung bis hin zur Prophylaxe oder einer kieferorthopädischen Maßnahme.

Aber Vorsicht: Eine Zahnzusatzversicherung leistet nicht, wenn bereits Maßnahmen mit dem Zahnarzt besprochen, geplant oder gar begonnen sind. Es hilft dann auch nichts, eine Wartezeit auszusitzen oder eben eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit abzuschließen – es sind keine zahnärztlichen Maßnahmen versichert, die vor Vertragsschluss bereits bekannt waren. Eigentlich. Denn von dieser Regel gibt es einige Ausnahmen, die wir auch hier vorstellen.

Wer bietet die beste Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit? 

Wenn Sie eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit suchen, haben wir hier einmal die besten Tarife für Sie zusammengestellt: 

  • DA Direkt Premium Plus
  • DFV Zahnschutz exklusiv
  • Die Bayerische ZahnPrestige Plus
  • Die Bayerische ZahnPrestige
  • SDK Zahn 100 
  • Münchener Verein ZahnGesund 100 
  • Barmenia Mehr Zahn 100 mit ZahnVorsorge Bonus 
  • Nürnberger Z 100 
  • Württembergische ZE 90 und ZBE 
  • Die Stuttgarter ZahnPremium Z 14

Alle diese Tarife sind als Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit ausgelegt und leisten zwischen 90 und 100 Prozent für Zahnersatz und Zahnbehandlungen sowie Prophylaxe!

Zahnersatz ohne Wartezeit? 

Nicht jeder sucht natürlich bei einer Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit den Komplettschutz für Zahnersatz, Zahnbehandlungen und Prophylaxe – oft drücken ja vor allem die Kosten für Zahnersatz. Und tatsächlich gibt es Tarife, die alleine den Zahnersatz absichern und keine weiteren Leistungen vorsehen. Dazu gehören 

  • Hallesche dent ZE 100 
  • Hallesche dent ZE 90 
  • Württembergische ZE 90
  • Württembergische ZE70
  • Barmenia Mehr Zahn 100 
  • Barmenia Mehr Zahn 90 
  • Barmenia Mehr Zahn 80 
  • Inter Z90

Tipp: Zahnbehandlung und Prophylaxe ohne Wartezeit

Die Barmenia bietet mit dem Tarif ZahnVorsorge tatsächlich einen Baustein an, der für Prophylaxe und Zahnbehandlungen ohne Zahnersatz leistet! Die Leistungen im Überblick: 

  • Professionelle Zahnreinigung/Prothesenreinigung: 100 % ohne Höchstgrenze
  • Zahnmedizinische Prophylaxe-Maßnahmen (zum Beispiel Fissuren-Versiegelung): 100 % ohne Höchstgrenze
  • Hochwertige Kunststoff-Füllungen: 100 % ohne Höchstgrenze
  • Wurzel- und Parodontosebehandlungen: 100 % ohne Höchstgrenze
  • Aufbiss-Schienen: 100 % ohne Höchstgrenze
  • Schmerzlindernde Maßnahmen(zum Beispiel Vollnarkose, Akupunktur, Hypnose): 100 % ohne Höchstgrenze

Die Kosten des Tarifes betragen dabei lediglich 15 Euro bei unter 21-Jährigen, Erwachsene zahlen sogar nur 9 Euro im Monat!

Es gibt am Markt also absolute Top-Tarife mit bis zu 100 Prozent Erstattung, die auf die Wartezeit verzichten – für Zahnersatz genauso wie für Zahnbehandlungen und Prophylaxe oder einen Komplett-Schutz.  Allerdings gibt es neben der Wartezeit noch andere Kriterien, die Ihnen ggf. einen Strich durch die Rechnung machen und eine schnelle Behandlung direkt nach Vertragsabschluss ausschließen oder zumindest erschweren: die Zahnstaffel und angeratene oder begonnene Behandlungen.

Die Zahnstaffel

Die Zahnstaffel beschreibt die Summen, bis zu denen die Zahnzusatzversicherung in den ersten Jahren leistet. Und gerade bei einer Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit kann die Zahnstaffel gewünschten Behandlungen im Wege stehen. Denn können Sie im ersten Jahr nur wenige hundert Euro an Kosten mit der Zahnzusatzversicherung abrechnen, hilft es Ihnen auch nicht, wenn die Wartezeit entfällt: Es sind ohnehin im ersten Vertragsjahr nur geringe Leistungen möglich. So sehen die Leistungen und Zahnstaffel bei ausgesuchten Top-Tarifen aus:

blank Die Bayerische Zahn Prestige Plus
blank SDK Zahn 100 (ZP 1)
blank DA Direkt Premium Plus
blank DFV Deutsche Familienversicherung Zahnschutz Exklusiv 100
Anbieter Array Array Array Array
Tarif
Monatsbeitrag 0,00 € 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Note
1,0 (sehr gut)
1,1 (sehr gut)
1,0 (sehr gut)
1,0 (sehr gut)
optidentax
100%
98%
98%
98%
 
online abschließen
Angebot anfordern
online abschließen
Angebot anfordern
online abschließen
Angebot anfordern
online abschließen
Angebot anfordern
 
Tarifmerkmale anzeigen
Anbieter Array
Tarif
Monatsbeitrag 0,00 €
Note
1,0 (sehr gut)
optidentax
100%
Abschluss/Angebot
online abschließen
Angebot anfordern
Tarifmerkmale anzeigen
Anbieter Array
Tarif
Monatsbeitrag 0,00 €
Note
1,1 (sehr gut)
optidentax
98%
Abschluss/Angebot
online abschließen
Angebot anfordern
Tarifmerkmale anzeigen
Anbieter Array
Tarif
Monatsbeitrag 0,00 €
Note
1,0 (sehr gut)
optidentax
98%
Abschluss/Angebot
online abschließen
Angebot anfordern
Tarifmerkmale anzeigen
Anbieter Array
Tarif
Monatsbeitrag 0,00 €
Note
1,0 (sehr gut)
optidentax
98%
Abschluss/Angebot
online abschließen
Angebot anfordern
Tarifmerkmale anzeigen
Gesamtnote aus Qualität der Bedingungen und optidentax. Mehr Infos hier.
Durchschnittliche Erstattung aus 30 Leistungsmerkmalen. Mehr Infos hier.

Angeratene oder begonnene Behandlungen

Zahnzusatzversicherungen fragen bei Vertragsabschluss in der Regel danach, ob zahnärztliche Behandlungen geplant, angeraten oder sogar bereits begonnen wurden. Ist das der Fall, sind solche Behandlungen ausgeschlossen, und oft ist der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung sogar gar nicht möglich. Und selbst, wenn nicht gefragt wird bei einer Zahnzusatzversicherung ohne Gesundheitsfragen: In den Bedingungen ist dann in aller Regel die Kostenübernahme für angeratene oder begonnene Behandlungen ausgeschlossen.

Bei bereits angeratener oder begonnener zahnärztlicher Behandlungen können nur sehr wenige Tarife abgeschlossen werden. Der Münchener Verein, die R+V oder auch die uniVersa stellen keine Gesundheitsfragen – so ist der Abschluss ohne Ertschwernisse möglich und es ist bei allen Anbietern sogar der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit möglich – aber die offenen oder anstehenden Behandlungen sind dafür auch ausgeschlossen. Aber es gibt natürlich keine Regel ohne Ausnahme:

Ausnahme 1: Die Bayerische ZahnSofort für alle angeratenen Behandlungen 

Die Bayerische Zahnzusatzversicherung bietet die Möglichkeit, zu den klassischen Zahnzusatzversicherungen einen Zusatzbaustein abzuschließen – den Tarif Zahn Sofort. Der neue Baustein Zahn Sofort kann zu allen Zahnzusatzversicherungen der Bayerischen hinzugewählt werden. Damit haben Sie eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit, die rückwirkenden Versicherungsschutz für bereits angeratene oder bereits begonnene Behandlungen bietet. Die Leistungsstaffel umfasst 1500 Euro, sprich 750 Euro pro Kalenderjahr. Die Laufzeit des Bausteins endet automatisch nach zwei Jahren – eine Kündigung ist nicht erforderlich. Die klassische Zahnzusatzversicherung der Bayerischen bleibt weiterhin bestehen und leistet bei künftigen Behandlungen im Rahmen der Versicherungsbedingungen.

Ausnahme 2: Die UKV Zahn PrivatPremium bei fehlenden oder zu ziehenden Zähnen 

Die UKV ZahnPrivat Premium ist eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit, die eine Besonderheit aufweist: Gegen einen Zuschlag von 8,60 Euro pro Zahn  können bis zu drei fehlende oder zu ziehende Zähne mitversichert werden, auch wenn an diesen Zähnen bereits Maßnahmen geplant oder mit dem Zahnarzt abgesprochen sind. Eine gute Option für einen Lückenschluss mithilfe einer Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit. 

Ausnahme 3: Die SDK bei fehlenden Zähnen 

Ähnlich wie die UKV funktioniert auch das Erstattungsprinzip der SDK: Die Süddeutsche Krankenversicherung leistet ebenfalls also Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit, wenn Ihnen bereits bis zu drei Zähne fehlen. Pro fehlendem Zahn ist ein Zuschlag von 20 Prozent auf den regulären Beitrag zu zahlen. Dafür werden eben auch angeratene und geplante Maßnahmen zum Lückenschluss mitversichert!

Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit: was passiert beim Versichererwechsel? 

der Zahnzusatzversicherung keinen Bonus. Bei der Zahnstaffel hingegen sieht es anders aus: Der Münchener Verein, die Barmenia und die Stuttgarter rechnen Vorverscherungszeiten ebenso an wie die Bayerische. Lassen Sie sich beraten, wenn Sie den Tarif wechseln wollen!

Für wen lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit?

Grundsätzlich ist eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit lohnend für alle, die mit Problemen an den Zähnen rechnen oder die ohnehin regelmäßig zur Prophylaxe gehen und demnächst einen Termin haben – die Zahnzusatzversicherung zahlt dann bereits die Kosten!

 Allerdings sollte man nicht vergessen, dass der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung langfristig angelegt sein sollte und nicht als Soforthilfe für akute Probleme. Deshalb spielen neben dem Verzicht auf Wartezeiten auch andere Aspekte eine wichtige(re) Rolle: 

  • die Erstattung bei Zahnersatz sollte möglichst bei 80 Prozent und mehr liegen 
  • Zahnbehandlungen sollten zu 100 Prozent bezahlt werden 
  • ebenso die Kosten für Prophylaxe-Maßnahmen – mindestens bis zu 200 Euro im Jahr!
  • die Zahnstaffel sollte nicht aus dem Blick verloren werden – Leistungen von 1.000 bis 1.500 Euro im ersten Jahr sollten vereinbart sein
  • die Beitragsentwicklung im Alter sollte klar erkennbar sein
  • die Bedingungen sollten modern und zeitgemäß sein!

Die wichtigsten Fragen zur Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit 

Mit der Wartezeit ist bei der Zahnzusatzversicherung der Zeitraum beschrieben, in dem der Versicherer nach Vertragsschluss noch keine Leistungen erbringt. 

Das hängt vom Vertrag ab. Für Zahnbehandlungen oder Prophylaxe gelten meist die allgemeinen Wartezeiten von drei Monaten. Für Zahnersatz und Kieferorthopädie gelten bei den meisten Versicherungen die sogenannten „besonderen“ Wartezeiten von acht Monaten. Je nach Tarif und Vertragsgestaltung kann die Wartezeit aber auch sechs Monate betragen – oder ganz entfallen.

Die bekommt mit dem Tag der Policierung – meist der Erste eines Monats.

Ja, manche Zahnzusatzversicherung verzichten auf die Wartezeiten, wenn der vom Zahnarzt bestätigte Zahnstatus mit dem Antrag zusammen vorgelegt wird.

Nein, die Wartezeit eines Vertrags hat mit dem Ausschluss de Kostenübernahme für bei Vertragsschluss bereits angeratene oder geplante Behandlungen nichts zu tun.: Solche Behandlungen sind bis auf ganz wenige Ausnahmen (Bayerische, UKV und SDK) immer ausgeschlossen – egal, ob die Zahnzusatzversicherung eine Wartezeit hat oder nicht.

Die Beitragshöhe der Zahnzusatzversicherung setzt sich aus vielen einzelnen Bausteinen zusammen. Der mögliche Verzicht auf eine Wartezeit ist nur einer davon, der nicht alleine darüber entscheidet, wie teuer oder günstig eine Zahnzusatzversicherung ist. Eine Zahnzusatzversicherung ohne Wartezeit kann deshalb sogar deutlich günstiger sein als ein Tarif mit einer Wartezeit, Der hat dafür dann aber vielleicht eine deutlich höhere Erstattung für Zahnersatz, Zahnbehandlungen oder Prophylaxe.