Sie befinden sich hier:

Zahnfleischbluten

Was ist Zahnfleischbluten?

Zahnfleischbluten tritt oft beim Zähneputzen auf, wenn ein mechanischer Reiz auf ein empfindliches, meistens angeschwollenes Zahnfleisch trifft: Blut tritt aus und färbt die Zahnbürste sowie das Waschbecken beim Ausspucken entsprechend rot. Das Bluten des Zahnfleischs ist in der Regel nicht mit großen Schmerzen verbunden. sollte aber, ähnlich wie Zahnschmerzen, als Alarmsignal und Hinweis auf eine Erkrankung gewertet werden.

Ursachen des Zahnfleischblutens

Zahnfleischbluten kann verschiedene Ursachen haben: Mechanische. chemische, bakterielle oder hormonelle.

Mechanische Ursachen

Das Bluten des Zahnfleischs kann ganz einfache mechanische Ursachen haben: Verantwortlich dafür ist manchmal zu starkes Aufdrücken der Zahnbürste oder eine ungeeignete Putztechnik wie das unkontrollierte „Schrubben“. Auch allzu harte Borsten schädigen das empfindliche Zahnfleisch. Überdies sind zuweilen schlecht sitzende Zahnprothesen, die beim Kauen reiben und schaben, die Ursache für Reizungen, die mit Blutungen einhergehen.

Bakterielle Ursachen

Die häufigste Ursache des Zahnfleischblutens stellen bakterielle Erkrankungen wie eine Gingivitis (Zahnfleischentzündung) oder eine Parodontitis dar, die durch eine mangelhafte Mundhygiene ausgelöst werden. Nicht entfernte Speisereste, Plaque (Zahnbelag) und Zahnstein (mineralisierter, dauerhaft anhaftender Zahnbelag) fördern die Einnistung von Bakterien, deren Ausscheidungen zu dauerhaften Entzündlichkeiten führen. Als Bakterienherde sind vor allem schlecht zugängliche Bereiche der Mundhöhle wie Zahnfleischtaschen, Zahnzwischenräume und Übergangsbereiche an Zahnprothesen, Zahnklammern und Brackets prädestiniert. Zahnfleischbluten kündigt sich zumeist durch ein gerötetes, weiches, angeschwollenes und druckempfindliches Zahnfleisch an. In seltenen Fällen kann eine Blutung auch durch Virenbefall ausgelöst werden. Rauchen und übermäßiger Genuss von Alkohol sind dem Zahnfleisch auf keinen Fall zuträglich.

So sieht ein Zahn aus, der an Gingivitis erkrankt ist.

Hormonelle Ursachen

Zahnfleischerkrankungen, die mit Zahnfleischbluten einhergehen, können auch durch hormonelle Veränderungen ausgelöst werden, die ihre Ursache in Diabetes, Schilddrüsenstörungen oder Schwangerschaft haben. Da eine Schwangerschafts-Gingivitis (Zahnfleischentzündung während der Schwangerschaft) vielfach nicht mit Schmerzen verbunden ist, wird ihr oftmals keine große Bedeutung beigemessen, und sie wird folglich nicht rechtzeitig behandelt. Dies ist aber dringend angeraten. Schwangere sollten bei Zahnarztbesuchen immer auf ihre Schwangerschaft hinweisen, damit beispielsweise Röntgenaufnahmen während der ersten drei Schwangerschaftsmonate vermieden werden können. Lokale Betäubungen sind während dieser Phase dagegen unbedenklich.

Risiken des Zahnfleischblutens

Wird akutem Zahnfleischbluten nicht rechtzeitig entgegengewirkt, entwickelt sich zumeist eine chronische Form, die in eine Parodontitis einmünden und somit den Erhalt der Zähne nachhaltig gefährden kann. Möglicherweise bildet sich mit der Zeit aus entzündlichen Schwellungen auch ein Zahnabszess mit einer Zahnfistel, die eine Verbindung der entzündeten Zahnwurzel mit der Mundhöhle herstellt und eine unschöne und schmerzhafte Angelegenheit darstellt. Im Zuge dessen ist eine Eiterbildung (Eiterzahn) nicht ausgeschlossen. Im schlimmsten Fall führt Zahnfleischbluten, das eine Verbindung zwischen Mundhöhle und dem Blutkreis indiziert, zu Herzerkrankungen, da schädigende Bakterien durch die offenen Blutgefäße bis zum Herzen vordringen können. Sogar ein Herzinfarkt droht.

Mundhygiene bei Zahnfleischbluten

Schädigenden Bakterien, die die häufigste Ursache für Zahnfleischbluten darstellen, ist langfristig nur durch eine regelmäßige und sorgfältige Mundhygiene beizukommen. Neben dem regelmäßigen Zähneputzen können hierbei Hilfsmittel wie Zahnseide, Zahnzwischenraumbürsten und antibakterielle Mundspüllösungen sehr sinnvoll sein, besonders um Bakterienbefall an schwer zugänglichen Stellen im Mundraum zu minimieren. Zudem sind regelmäßige professionelle Zahnreinigungen zu empfehlen. Die Kosten für solche Prophylaxe-Maßnahmen tragen die gesetzlichen Kassen – wenn überhaupt – nur auf freiwilliger und jederzeit widerrufbarer Basis. Eine private Zahnzusatzversicherung übernimmt die Kosten zu 100 Prozent und bietet dabei je nach Tarif ein Budget von 50 bis 300 Euro im Jahr.

Prophylaxe und Zahnreinigung

Das leisten Zahnzusatzversicherungen

Tarif Professionelle ZahnreinigungKariesrisikodiagnostik
Allianz Private Krankenversicherung
DentalBest 100 %, bis 120 Euro 100 %, bis 120 Euro
ZahnBest + ZahnFit 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro
DentalPlus 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro
ZahnPlus + ZahnFit 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro
ZahnBest - -
ZahnPlus - -
ZahnFit 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro
Alte Oldenburger
ZB 90 und ZE 80 100 %, bis 50 Euro 100 %, bis 50 Euro
ZE 80 - -
ZB 90 100 %, bis 50 Euro 100 %, bis 50 Euro
ARAG
Dent 100 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro
Dent 90 Plus 100 %, bis 160 Euro  100 %, bis 160 Euro
Dent 90 100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro
Dent 70 100 %, bis 70 Euro 100 %, bis 70 Euro
AXA
Dent Premium U 100 %, bis 120 Euro 100 %, bis 120 Euro
Dent Komfort U 75 %, bis 100 Euro 75 %, bis 100 Euro
Barmenia
MehrZahn 100 mit ZahnVorsorge Bonus 100 %  100 % 
MehrZahn 90 mit ZahnVorsorge Bonus 100 %  100 % 
MehrZahn 80 mit ZahnVorsorge Bonus 100 %  100 % 
ZGu plus (Alttarif) 85 %, bis 85 Euro 85 %, bis 85 Euro
Prophy (Alttarif) 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro
AZ plus (Alttarif) - -
Concordia
ZT+ZB 100 %, bis 150 Euro  100 %, bis 150 Euro 
ZE+ZB 100 %, bis 150 Euro  100 %, bis 150 Euro 
ZT - -
ZE - -
Continentale
CEZP-U 100 %, bis 80 Euro 100 %, bis 80 Euro
CEZK-U - -
DA Direkt
Premium Plus 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro 
Komfort 100 %, bis 150 Euro  100 %, bis 150 Euro 
Premium 100 %, bis 180 Euro  100 %, bis 180 Euro 
DFV Deutsche Familienversicherung
Zahnschutz Exklusiv 100 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
Zahnschutz Premium 90 100 %, bis 180 Euro 100 %, bis 180 Euro
Zahnschutz Komfort 70 100 %, bis 140 Euro 100 %, bis 140 Euro
Zahnschutz Basis 50 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro
Die Bayerische
Zahn Prestige Plus 100 %, bis 250 Euro  100 %, bis 250 Euro
Zahn Prestige 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
Zahn Komfort 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
Zahn Smart 100 %, bis 160 Euro  100 %, bis 160 Euro 
DKV
KDTP 100 und KDBE 100 %, bis 150 Euro  -
KDT 85 + KDBE 100 %, bis 150 Euro  -
KDTK85 + KDBP 100 % , bis 300 Euro 100 % , bis 300 Euro
KDT 70 + KDBS 100 %, bis 70 Euro -
ERGO
ZAB+ZAE+ZBB+ZBE 100 %  100 % 
ZAB+ZBB+ZBE 100 %  100 % 
ZAB+ZAE+ZBB 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro
ZBB+ZBE 100 %  100 % 
Gothaer
MediZ Duo 90 100 % , bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
MediZ Duo 80 100 % , bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
MediZ Premium+Prophy 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro
MediZ Premium - -
MediZ Plus+Prophy 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro
Hallesche
Giga Dent 100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro
Mega Dent 100 %, bis 160 Euro  100 %, bis 160 Euro
Smart Dent 100 %, bis 160 Euro  100 %, bis 160 Euro
BISS 80 80 %, bis 50 Euro -
dentZE 100 + dentZB 100 - -
dentZE 90 + dentZB 100 - -
dent ZE100 + dentPRO80 100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro
dent ZE 90 + dentPRO 80 100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro
dent ZE 100 - -
dent ZE 90 - -
Hanse Merkur
EZL 100 %, bis 130 Euro  -
EZK 100 %, bis 130 Euro  -
EZ+EZT+EZP 100 %, bis 65 Euro -
INTER
Z 90 Plus 100 %, bis 150 Euro 100 % 
Z90 ZPro 100 %  100 % 
Z80 ZPro 100 %  100 % 
Z70 ZPro 100 %  100 % 
Z90 - -
Z80 - -
Z70 - -
Janitos
JA Dental max 100 %, bis 150 Euro 100 %, bis 150 Euro
JA Dental plus 90 %, bis 100 Euro -
JA Dental - -
Münchener Verein
ZahnGesund 100 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro 
ZahnGesund 85+ 100 %, bis 170 Euro  100 %, bis 170 Euro 
ZahnGesund75+ 100 %, bis 150 Euro  100 %, bis 150 Euro 
571+572+573+574 100 %, bis 170 Euro 100 %, bis 170 Euro
570+572+573+574 100 %, bis 170 Euro 100 %, bis 170 Euro
Nürnberger
Z 100 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
Z 90 100 %, bis 150 Euro 100 %, bis 150 Euro
R+V
Premium (Z1U+ZV) 100 %  100 % 
Comfort (Z2U+ZV) 100 %  100 % 
Classic (Z3U+ZV) 100 %  100 % 
Premium (Z1U) - -
Comfort (Z2U) - -
Classic (Z3U) - -
SDK
Zahn 70 (ZP 7) 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro
Zahn 100 (ZP 1) 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
Zahn 90 (ZP 9) 100 %, bis 150 Euro 100 %, bis 150 Euro
Signal Iduna
Zahn Top 90 % , bis 135 Euro 90 % , bis 135 Euro
Zahn Top Pur 90 % , bis 135 Euro 90 % , bis 135 Euro
Zahn Plus 70 % , bis 105 Euro 70 % , bis 105 Euro
Zahn Plus Pur 70 % , bis 105 Euro 70 % , bis 105 Euro
UKV
Zahn Privat Premium 90 %, bis 108 Euro 90 %, bis 108 Euro
Zahn Privat Optimal 70 %, bis 84 Euro 70 %, bis 84 Euro
ZahnPrivat Kompakt 50 %, bis 60 Euro 50 %, bis 60 Euro
uniVersa
uni-dent | Privat 90 % , bis 75 Euro  90 % , bis 75 Euro
uni-dent | Komfort 100 %, bis 75 Euro  -
Württembergische
ZE 90 + ZBE 100 %, bis 300 Euro  100 %, bis 300 Euro 
ZE 70 + ZBE 100 %, bis 300 Euro  100 %, bis 300 Euro 
ZE 50 + ZBE 100 %, bis 300 Euro  100 %, bis 300 Euro 
ZE90 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro 
ZE70 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro 
ZE50 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro 
Gezeigt wird der Prozentsatz der Erstattung und das maximale Budget. Für weitere Informationen rufen Sie den Tarif auf.
2-mal 100 Euro jährlich
2-mal jährlich je 80 Euro
unbegrenzte Leistung
im Rahmen der Behandlung, nicht: Kariesdetektor
unbegrenzte Leistung
im Rahmen der Behandlung, nicht: Kariesdetektor
unbegrenzte Leistung
im Rahmen der Behandlung, nicht: Kariesdetektor
alle 2 Jahre
alle 2 Jahre
alle 2 Jahre
alle 2 Jahre
100 Euro je PZR, innerhalb Zahnarztnetzwerk ohne Begrenzung
innerhalb Zahnarztnetzwerk ohne Begrenzung
bei ZA im Partnernetzwerk keine Begrenzung
bei ZA im Partnernetzwerk keine Begrenzung
bei ZA im Partnernetzwerk keine Begrenzung
bei ZA im Partnernetzwerk keine Begrenzung
erstattet werden auch Kosten für Bleaching ohne medizinsiche Notwendigkeit, außerdem Kostenübernahme im 1. VJ für el. Zahnbürste bis 60 Euro
2-mal 80 Euro
2-mal 80 Euro
2X75 Euro, 2 x 100 Euro bei Koop-Zahnärzten
2X75 Euro, 2 x 100 Euro bei Koop-Zahnärzten
nur bei fehlender Leistungspflicht GKV
nur bei fehlender Leistungspflicht GKV
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
Bleaching ist im Rahmen des Budgets ebenfalls möglich.
Bleaching ist im Rahmen des Budgets ebenfalls möglich.
2-mal 80 Euro im Jahr
2-mal 80 Euro pro Jahr
2-mal jährlich je 65 Euro
2-mal jährlich je 65 Euro
ohne Summenbegrenzung
1x jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
1x jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
1x-jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
begrenzt nur durch Zahnstaffel
1x jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
1x jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
2-mal jährlich 100 Euro
2-mal jährlich 100 Euro
2-mal 85 Euro als Budget
2-mal 85 Euro als Budget
2-mal 75 Euro als Budget
2-mal 75 Euro als Budget
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
ab 22. Lebensjahr werden 150 Euro zu max. 90 % erstattet
ab 22. Lebensjahr werden 150 Euro zu max. 90 % erstattet
ab 22. Lebensjahr werden 150 Euro zu max. 90 % erstattet
ab 22. Lebensjahr werden 150 Euro zu max. 90 % erstattet
max. Rechnungsbetrag 150 Euro
max. Rechnungsbetrag 150 Euro
max. Rechnungsbetrag 150 Euro
max. Rechnungsbetrag 150 Euro
bei 10 Jahres Bonusheft, bei mindestens 5 Jahren 85 %, sonst 80 %
Erhöhung mgl. bei Vorlage Zahnstatus
bei 10 Jahres Bonusheft, bei mindestens 5 Jahren 85 %, sonst 80 %
Höchstsumme zusammen mit plastischen Füllungen
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren