Sie befinden sich hier:

Kariesprophylaxe

Was ist Kariesprophylaxe?

Unter Kariesprophylaxe versteht man vorbeugende Maßnahmen, die die Entstehung von Karies verhindern sollen. Kariesprophylaxe besteht nicht nur aus dem täglichen, regelmäßigen Zähneputzen. Neben einer sorgfältigen Mundhygiene basiert Kariesprophylaxe nämlich noch auf drei weiteren Säulen: zahngesunder Ernährung, stärkenden Fluoriden und zahnärztlicher Vorsorge.

Kariesprophylaxe durch gewissenhafte Zahnpflege

Da viele Lebensmittel vergärbare Kohlenhydrate enthalten, die den Zahnschmelz angreifen und Karies verursachen können, wenn sie nicht rechtzeitig entfernt werden, ist gründliches, regelmäßiges Zähneputzen notwendig, mindestens zweimal täglich, besser noch nach jeder Mahlzeit. Wichtig sind dabei die Wahl der richtigen Zahnbürste, eine ausreichende Putzdauer und die richtige Zahnputztechnik. Zu harte Zahnbürsten können, insbesondere bei Kindern, das Zahnfleisch verletzen. Gebürstet sollte mindestens zwei bis fünf Minuten lang, da ansonsten Zahnbeläge nicht effektiv entfernt werden können.

Als Zahnputztechnik eignet sich für Kinder vor allem die ihrer Motorik angepasste KAI-Systematik, das heißt: Kauflächen, Außenflächen, Innenflächen. Dabei werden diese Bereiche nacheinander mit kreisenden Bewegungen geputzt. Jugendliche und Erwachsene sollten eher die fortgeschrittene BASS-Systematik anwenden. Hier wird die Bürste schräg am Übergang vom Zahn zum Zahnfleisch angesetzt. Mit leichten Rüttelbewegungen werden Beläge gelöst und von „Rot nach Weiß“, also vom Zahnfleisch zum Zahn, ausgewischt. Diese Art des Zähneputzens entfernt Beläge effektiver und verhindert außerdem, dass Bakterien unter das Zahnfleisch geschoben werden und dort Entzündungen auslösen. Besser noch als Handzahnbürsten lösen elektrische Zahnbürsten die Zahnbeläge durch hochfrequente Bewegungen und Schwingungen. Zahnseide, Zwischenraumbürsten (Interdentalbürsten) und andere Hilfsmittel unterstützen die Zahnreinigung vor allem in den Zahnzwischenräumen.

Die beste Zahnzusatzversicherung für Prophylaxe finden

Kariesprophylaxe durch zahngesunde Ernährung

Eine gesunde, ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung unterstützt nicht nur die allgemeine körperliche Gesundheit, sondern selbstverständlich auch die Zahngesundheit. Speziell für die Zahngesundheit ist es aber wichtig, auch bissfeste Nahrungsmittel, wie zum Beispiel Rohkost, zu sich zu nehmen, denn bissfeste Kost sorgt für ausreichendes Kauen und regt so den Speichelfluss an, der zahnschädigende Säuren neutralisiert. Vermieden werden sollten auch stark zuckerhaltige Lebensmittel, vor allem klebrige Süßigkeiten, die lange an den Zähnen haften bleiben, sodass sie genügend Zeit haben, den Zucker in schädliche Säuren umzuwandeln, die dann den Zahnschmelz angreifen und Karies verursachen können.

Darüber hinaus sollte man, um schädliche Mundtrockenheit zu vermeiden, viel trinken, aber nichts allzu Säurehaltiges. Denn Säuren greifen ebenfalls den Zahnschmelz an. Nach dem Genuss von säurehaltigem Obst (zum Beispiel von Zitrusfrüchten) oder säurehaltigen Säften, sollte man aber nicht sofort zur Zahnbürste greifen, da sofortiges Zähneputzen dem aufgeweichten Zahnschmelz eher Schaden zufügt, sondern lieber den Mund mit Wasser ausspülen.

Kariesprophylaxe durch Fluorid

Fluorid mineralisiert und härtet damit den Zahnschmelz und sollte deshalb in ausreichendem Maß zugeführt werden, sowohl durch die Nahrung, zum Beispiel in Form fluoridierten Speisesalzes, als auch in lokaler Anwendung durch Zahnpasten, Spüllösungen oder Gelees. Fluoride wirken nicht nur wie ein Schutzschild vor Karies, sie übernehmen auch Reparaturfunktionen am angegriffenen Zahnschmelz.

Kariesprophylaxe durch zahnärztliche Vorsorge

Regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt helfen dabei, Karies frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Der Zahnarzt führt auch Wunsch überdies eine Ernährungsberatung durch und kann durch ein Mundhygiene-Training oder durch Fluoridierungsmaßnahmen (durch höher dosierte Fluoridgelees oder Fluoridlacke, die mit einer Fluoridierungsschiene lokal aufgebracht werden können) sowie durch eine professionelle Zahnreinigung zur Kariesvorbeugung beitragen. Viele Prophylaxe-Maßnahmen sind privatärztliche Leistungen, die die gesetzlichen Kassen nicht oder nicht voll tragen – leistungsstarke Zahnzusatzversicherungen sorgen dafür, dass Sie keine Kosten selbst tragen müssen.

Prophylaxe und Zahnreinigung

Das leisten die Zahnzusatzversicherungen

Tarif Professionelle ZahnreinigungFluoridierung
Allianz Private Krankenversicherung
DentalBest 100 %, bis 120 Euro 100 %, bis 120 Euro
ZahnBest + ZahnFit 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro
DentalPlus 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro
ZahnPlus + ZahnFit 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro
ZahnBest - -
ZahnPlus - -
ZahnFit 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro
Alte Oldenburger
ZB 90 und ZE 80 100 %, bis 50 Euro 100 %, bis 50 Euro
ZE 80 - -
ZB 90 100 %, bis 50 Euro 100 %, bis 50 Euro
ARAG
Dent 100 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro
Dent 90 Plus 100 %, bis 160 Euro  100 %, bis 160 Euro
Dent 90 100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro
Dent 70 100 %, bis 70 Euro 100 %, bis 70 Euro
AXA
Dent Premium U 100 %, bis 120 Euro 100 %, bis 120 Euro
Dent Komfort U 75 %, bis 100 Euro 75 %, bis 100 Euro
Barmenia
MehrZahn 100 mit ZahnVorsorge Bonus 100 %  100 % 
MehrZahn 90 mit ZahnVorsorge Bonus 100 %  100 % 
MehrZahn 80 mit ZahnVorsorge Bonus 100 %  100 % 
ZGu plus (Alttarif) 85 %, bis 85 Euro 85 %, bis 85 Euro
Prophy (Alttarif) 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro
AZ plus (Alttarif) - -
Concordia
ZT+ZB 100 %, bis 150 Euro  100 %, bis 150 Euro
ZE+ZB 100 %, bis 150 Euro  100 %, bis 150 Euro 
ZT - -
ZE - -
Continentale
CEZP-U 100 %, bis 80 Euro 100 %, bis 80 Euro
CEZK-U - -
DA Direkt
Premium Plus 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro 
Komfort 100 %, bis 150 Euro  100 %, bis 150 Euro 
Premium 100 %, bis 180 Euro  100 %, bis 180 Euro 
DFV Deutsche Familienversicherung
Zahnschutz Exklusiv 100 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
Zahnschutz Premium 90 100 %, bis 180 Euro 100 %, bis 180 Euro
Zahnschutz Komfort 70 100 %, bis 140 Euro 100 %, bis 140 Euro
Zahnschutz Basis 50 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro
Die Bayerische
Zahn Prestige Plus 100 %, bis 250 Euro  100 %, bis 250 Euro
Zahn Prestige 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
Zahn Komfort 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
Zahn Smart 100 %, bis 160 Euro  100 %, bis 160 Euro 
DKV
KDTP 100 und KDBE 100 %, bis 150 Euro  -
KDT 85 + KDBE 100 %, bis 150 Euro  -
KDTK85 + KDBP 100 % , bis 300 Euro 100 % , bis 300 Euro
KDT 70 + KDBS 100 %, bis 70 Euro -
ERGO
ZAB+ZAE+ZBB+ZBE 100 %  100 % 
ZAB+ZBB+ZBE 100 %  100 % 
ZAB+ZAE+ZBB 100 %, bis 60 Euro 100 %, bis 60 Euro
ZBB+ZBE 100 %  100 % 
Gothaer
MediZ Duo 90 100 % , bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
MediZ Duo 80 100 % , bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
MediZ Premium+Prophy 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro
MediZ Premium - -
MediZ Plus+Prophy 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro
Hallesche
Giga Dent 100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro
Mega Dent 100 %, bis 160 Euro  100 %, bis 160 Euro
Smart Dent 100 %, bis 160 Euro  100 %, bis 160 Euro
BISS 80 80 %, bis 50 Euro -
dentZE 100 + dentZB 100 - -
dentZE 90 + dentZB 100 - -
dent ZE100 + dentPRO80 100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 160 Euro
dent ZE 90 + dentPRO 80 100 %, bis 160 Euro 100 %, bis 16 Euro
dent ZE 100 - -
dent ZE 90 - -
Hanse Merkur
EZL 100 %, bis 130 Euro  -
EZK 100 %, bis 130 Euro  -
EZ+EZT+EZP 100 %, bis 65 Euro -
INTER
Z 90 Plus 100 %, bis 150 Euro 100 % 
Z90 ZPro 100 %  100 % 
Z80 ZPro 100 %  100 % 
Z70 ZPro 100 %  100 % 
Z90 - -
Z80 - -
Z70 - -
Janitos
JA Dental max 100 %, bis 150 Euro 100 %, bis 150 Euro
JA Dental plus 90 %, bis 100 Euro 90 %, bis 100 Euro
JA Dental - -
Münchener Verein
ZahnGesund 100 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro 
ZahnGesund 85+ 100 %, bis 170 Euro  100 %, bis 170 Euro 
ZahnGesund75+ 100 %, bis 150 Euro  100 %, bis 150 Euro 
571+572+573+574 100 %, bis 170 Euro 100 %, bis 170 Euro
570+572+573+574 100 %, bis 170 Euro 100 %, bis 170 Euro
Nürnberger
Z 100 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
Z 90 100 %, bis 150 Euro 100 %, bis 150 Euro
R+V
Premium (Z1U+ZV) 100 %  100 % 
Comfort (Z2U+ZV) 100 %  100 % 
Classic (Z3U+ZV) 100 %  100 % 
Premium (Z1U) - -
Comfort (Z2U) - -
Classic (Z3U) - -
SDK
ZP 7 100 %, bis 100 Euro 100 %, bis 100 Euro
ZP 1 100 %, bis 200 Euro 100 %, bis 200 Euro
ZP 9 100 %, bis 150 Euro 100 %, bis 150 Euro
Signal Iduna
Zahn Top 90 % , bis 135 Euro 90 % , bis 135 Euro
Zahn Top Pur 90 % , bis 135 Euro 90 % , bis 135 Euro
Zahn Plus 70 % , bis 105 Euro 70 % , bis 105 Euro
Zahn Plus Pur 70 % , bis 105 Euro 70 % , bis 105 Euro
UKV
Zahn Privat Premium 90 %, bis 108 Euro 90 %, bis 108 Euro
Zahn Privat Optimal 70 %, bis 84 Euro 70 %, bis 84 Euro
ZahnPrivat Kompakt 50 %, bis 60 Euro 50 %, bis 60 Euro
uniVersa
uni-dent | Privat 90 % , bis 75 Euro  90 % , bis 75 Euro
uni-dent | Komfort 100 %, bis 75 Euro  -
Württembergische
ZE 90 + ZBE 100 %, bis 300 Euro  100 %, bis 300 Euro 
ZE 70 + ZBE 100 %, bis 300 Euro  100 %, bis 300 Euro 
ZE 50 + ZBE 100 %, bis 300 Euro  100 %, bis 300 Euro 
ZE90 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro 
ZE70 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro 
ZE50 100 %, bis 200 Euro  100 %, bis 200 Euro 
Gezeigt wird der Prozentsatz der Erstattung und das maximale Budget. Für weitere Informationen rufen Sie den Tarif auf.
2-mal 100 Euro jährlich
2-mal jährlich je 80 Euro
unbegrenzte Leistung
unbegrenzte Leistung
unbegrenzte Leistung
unbegrenzte Leistung
unbegrenzte Leistung
unbegrenzte Leistung
alle 2 Jahre
alle 2 Jahre
alle 2 Jahre
100 Euro je PZR, innerhalb Zahnarztnetzwerk ohne Begrenzung
innerhalb Zahnarztnetzwerk ohne Begrenzung
bei ZA im Partnernetzwerk keine Begrenzung
bei ZA im Partnernetzwerk keine Begrenzung
bei ZA im Partnernetzwerk keine Begrenzung
bei ZA im Partnernetzwerk keine Begrenzung
erstattet werden auch Kosten für Bleaching ohne medizinsiche Notwendigkeit, außerdem Kostenübernahme im 1. VJ für el. Zahnbürste bis 60 Euro
2-mal 80 Euro
2-mal 80 Euro
2X75 Euro, 2 x 100 Euro bei Koop-Zahnärzten
2X75 Euro, 2 x 100 Euro bei Koop-Zahnärzten
nur bei fehlender Leistungspflicht GKV
nur bei fehlender Leistungspflicht GKV
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
ohne Summenbegrenzung
Bleaching ist im Rahmen des Budgets ebenfalls möglich.
Bleaching ist im Rahmen des Budgets ebenfalls möglich.
2-mal 80 Euro im Jahr
2-mal 80 Euro pro Jahr
2-mal jährlich je 65 Euro
2-mal jährlich je 65 Euro
ohne Summenbegrenzung
1x jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
1x jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
1x-jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
begrenzt nur durch Zahnstaffel
1x jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
1x jährlich, begrenzt nur durch Zahnstaffel
2-mal jährlich 100 Euro
2-mal jährlich 100 Euro
2-mal 85 Euro als Budget
2-mal 85 Euro als Budget
2-mal 75 Euro als Budget
2-mal 75 Euro als Budget
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
1-mal jährlich ohne Summenbegrenzung
ab 22. Lebensjahr werden 150 Euro zu max. 90 % erstattet
ab 22. Lebensjahr werden 150 Euro zu max. 90 % erstattet
ab 22. Lebensjahr werden 150 Euro zu max. 90 % erstattet
ab 22. Lebensjahr werden 150 Euro zu max. 90 % erstattet
max. Rechnungsbetrag 150 Euro
max. Rechnungsbetrag 150 Euro
max. Rechnungsbetrag 150 Euro
max. Rechnungsbetrag 150 Euro
bei 10 Jahres Bonusheft, bei mindestens 5 Jahren 85 %, sonst 80 %
Erhöhung mgl. bei Vorlage Zahnstatus
bei 10 Jahres Bonusheft, bei mindestens 5 Jahren 85 %, sonst 80 %
Höchstsumme zusammen mit plastischen Füllungen
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren
innerhalb von 2 Jahren