Sie befinden sich hier:

Vollnarkose beim Zahnarzt

Die Vollnarkose

Unter einer Vollnarkose versteht man einen schlafähnlichen Zustand, bei dem Muskelkraft, Atemantrieb, Schutzreflexe wie Schlucken oder Husten und die Schmerzempfindung abgeschaltet sind. Eine Vollnarkose wird durch Narkosemedikamente – zusammengesetzt aus Schmerzmitteln, Schlafmitteln und muskelentspannenden Mitteln – herbeigeführt. Diese werden meist per Tropf in den Blutkreislauf eingeführt.

Die Vorteile

Die Vorteile einer Vollnarkose beim Zahnarzt sind, dass der Patient keine Zahnschmerzen empfindet und nichts vom Geschehen der Behandlung mitbekommt. Dem Zahnarzt werden außerdem ideale Arbeitsbedingungen geboten, da eher unangenehme Hilfsmittel – zum Beispiel ein Mundsperrer – ohne Probleme eingesetzt werden können. So kann der Eingriff schneller erfolgen.

Wann kommt die Vollnarkose zum Einsatz?

Die Vollnarkose kommt vor allem bei Patienten mit Angst vor dem Zahnarzt, bei Menschen mit geistiger Behinderung oder einem ausgeprägten Würgereiz und bei Kindern zum Einsatz. Außerdem wird sie eingesetzt, wenn ein umfangreicherer Eingriff durchzuführen ist, beispielsweise das Entfernen der Weisheitszähne.

Zahnzusatzversicherung mit Kostenübernahme für Vollnarkosen finden

Die drei Phasen der Narkose

Die Vollnarkose lässt sich in drei Phasen einteilen, und zwar in die Einschlafphase, in der der Patient die Medikamente bekommt und „einschläft“, in die Erhaltungsphase, in welcher der Patient für die künstliche Beatmung einen Beatmungsschlauch in die Luftröhre geschoben bekommt und in der der Gesundheitszustand des Patienten überwacht wird, und in die Aufwachphase. In dieser Phase wacht der Patient auf und muss zur Vorsorge noch ein- bis zwei Stunden in der Praxis bleiben.

Die Risiken

Die Risiken einer Vollnarkose sind heutzutage sehr gering, dieses Verfahren ist sehr sicher. Vor der Narkose werden Herz und Lunge des Patienten untersucht, außerdem geht der Arzt auf Lebensgewohnheiten ein, um die Narkose individuell abzustimmen.

Die Kosten

Bei einer Vollnarkose beim Zahnarzt muss neben dem behandelnden Zahnarzt auch ein Anästhesist anwesend sein. Die Kosten dafür hängen von der Dauer der Vollnarkose ab und schwanken im Einzelfall erheblich: Sie müssen aber damit rechnen, dass eine Stunde Behandlung unter Vollnarkose etwa zwischen 150 und 300 Euro kostet, jede weitere Stunde wird mit 50 bis 70 Euro zu Buche schlagen.

Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt nur in seltenen Fällen die Kosten, etwa bei nachweisbaren Allergien gegen Lokalanästhetika, Kindern unter zwölf Jahren, wenn eine örtliche Betäubung nicht möglich ist, Angstpatienten, die darüber ein psychiatrisches Attest vorlegen können und umfangreichen zahnchirurgischen Eingriffen, die aufgrund ihres Umfangs nicht unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden können.

Mit einer privaten Zahnzusatzversicherung ist es in der Regel ganz unabhängig vom Grund möglich, diese Kosten auch voll erstattet zu bekommen.

Vollnarkose bei Zahnarztbehandlungen

Erstattungssätze der Zahnzsuatzversicherungen

Tarif Vollnarkose bei Behandlungen
Allianz Private Krankenversicherung
DentalBest 90 % 
ZahnBest + ZahnFit 100 % 
DentalPlus 75 % 
ZahnPlus + ZahnFit 100 % 
ZahnBest 90 % 
ZahnPlus 70 %
ZahnFit 100 %
Alte Oldenburger
ZB 90 und ZE 80 90 %
ZE 80 80 %
ZB 90 90 %
ARAG
Dent 100 100 %
Dent 90 Plus 100 %
Dent 90 -
Dent 70 -
AXA
Dent Premium U 100 % 
Dent Komfort U 75 % 
Barmenia
ZGu plus 85 %
AZ plus 65 % 
Prophy 100 % 
Concordia
ZT+ZB 100 % 
ZE+ZB 100 % 
ZT -
ZE -
Continentale
CEZP-U -
CEZK-U -
DFV Deutsche Familienversicherung
Zahnschutz Exklusiv 100 100 %
Zahnschutz Premium 90 90 %
Zahnschutz Komfort 70 70 %
Zahnschutz Basis 50 50 %
Die Bayerische
Zahn Prestige 100 %
Zahn Komfort 100 % 
Zahn Smart -
DKV
KDTP 100 und KDBE 70 %
KDT 85 + KDBE -
KDTK85 + KDBP -
KDT 70 + KDBS -
ERGO
ZAB+ZAE+ZBB+ZBE -
ZAB+ZBB+ZBE -
ZAB+ZAE+ZBB -
ZBB+ZBE -
Gothaer
MediZ Duo 100 %
MediZ Premium+Prophy 100 % 
MediZ Plus+Prophy 100 % 
MediZ Premium 90 % 
Hallesche
Giga Dent -
Mega Dent -
Smart Dent -
BISS 80 -
dentZE 100 + dentZB 100 -
dentZE 90 + dentZB 100 -
dent ZE100 + dentPRO80 -
dent ZE 90 + dentPRO 80 -
dent ZE 100 -
dent ZE 90 -
Hanse Merkur
EZL -
EZK -
EZ+EZT+EZP -
INTER
Z 90 Plus 100 %
Z90 ZPro 100 %
Z80 ZPro 100 %
Z70 ZPro 100 %
Z90 -
Z80 -
Z70 -
Janitos
JA Dental max 100 % 
JA Dental plus 100 % 
JA Dental -
Münchener Verein
571+572+573+574 100 % 
570+572+573+574 100 % 
Nürnberger
Z 100 100 % 
Z 90 100 % 
R+V
Premium (Z1U+ZV) 100 %
Comfort (Z2U+ZV) 100 %
Classic (Z3U+ZV) 100 %
Premium (Z1U) 90 %
Comfort (Z2U) 70 %
Classic (Z3U) -
Signal Iduna
Zahn Top 90 % 
Zahn Top Pur 0 %
Zahn Plus 70 % 
Zahn Plus Pur 70 % 
UKV
Zahn Privat Premium 90 % 
Zahn Privat Optimal 70 % 
ZahnPrivat Kompakt 50 % 
uniVersa
uni-dent | Privat -
uni-dent | Komfort -
Württembergische
ZE 90 + ZBE 100 %
ZE 70 + ZBE 100 %
ZE 50 + ZBE 100 %
ZE90 100 %
ZE70 100 %
ZE50 100 %
Erstattungssatz für Vollnarkose beim Zahnarzt - in der Regel unter Anrechnung der Kassenleistung, für weitere Informationen rufen Sie bitte den jeweiligen Tarif auf.
in Verbindung mit Implantaten
je nach Behandlung 90 bis 100 %, nur nach Einzelfallprüfung
bei Implantationen
je nach Behandlung 70 bis 100 %, nur nach Einzelfallprüfung
nur nach Einzelfallprüfung
wenn medizinisch notwendig
wenn medizinisch notwendig
je nach Behandlung 35 bis 65 %
je nach Behandlung
nur bei gleichzeitiger Entfernung von mehr als 2 Weisheitszähnen
nur bei gleichzeitiger Entfernung von mehr als 2 Weisheitszähnen
bei umfangreichen Zahnbehandlungen und Zahnersatzmaßnahmen
85 bis 100 %, je nach Behandung
70 bis 100 %, je nach Behandlung
85 bis 90 %, je nach Bonus-Heft
je nach Art der Behandlung 85-100 %
je nach Behandlung und Vorsorge 80 bis 100 %
je nach Art der Behandlung 90-100 %
je nach Art der Behandlung 75-100 %
bis 200 Euro über 2 Jahre
bis 150 Euro über 2 Jahre
in Ausnahmefällen
in Ausnahmefällen
in Ausnahmefällen
90 % der Restkosten nach Abzug GKV-Zuschuss
70 % der Restkosten nach Abzug GKV-Zuschuss
50 % der Restkosten nach Abzug GKV-Zuschuss